Print Friendly

Die Digitalisierung der Kommunikation und das Internet verändern viele Felder unserer Lebenswelt grundlegend und mit wachsender Geschwindigkeit und Dynamik. Die von der Claussen-Simon Stiftung geförderte  öffentliche Ringvorlesung Recht & Netz dreht sich um besonders markante und aktuelle Themen.

ZEIT UND ORT
Montags, 18 – 20 Uhr, mit Terminen am 24.10., 7. 11., 28.11., 12.12.2016 und am 9.1. sowie 30.1. 2017,  ESA 1 W (Edmund-Siemers-Allee 1, Westflügel), Raum 221.

Zu den in sechs Terminen präsentierten Themen gehören

  • Veränderungen der Lebenswelt durch das „versteckte“ Internet oder durch Gesundheits-Apps
  • Zukunftsvisionen im Bereich der erweiterten Realität und Rechtsprobleme der Smart Glasses/Smart Lenses im öffentlichen Raum
  • Hate Speech im Internet
  • neue Werbe- und Finanzierungsmechanismen im Internet und Adblocker als Reaktion
  • Möglichkeiten und Grenzen der Straftatenbekämpfung im Darknet
  • neue Techniken der Musikproduktion und daraus resultierende Urheberrechtsfragen.

In jedem Termin werden zwei Beiträge aus der Perspektive von Wissenschaft und Praxis oder Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen präsentiert. Sie ergänzen sich, erörtern ein Thema erst allgemein und dann vertiefend oder bieten konträre Positionen. Dies bietet viel Stoff für die anschließende Diskussion mit dem Publikum.

Hier können Sie sich die Beiträge aus den Terminen im Lecture2Go-Format anschauen. Außerdem finden Sie  kurze Videos zu den jeweiligen Themen. Schauen Sie auch bei den Beiträgen, unter den eingestellten Presseartikeln und in der aktuellen Rechtsprechung nach diesen Themen! Viel Spaß!


24.10.2016 Veränderungen der Lebenswelt durch neue Techniken
Verstecktes Internet
Dr. Michael Friedewald, Fraunhofer Institut for Systems and Innovation Research, Karlsruhe

Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps
Dr. Urs-Vito Albrecht, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik, Medizinische Hochschule Hannover

 


07.11.2016 Erweiterte Realität
Die Zukunft der erweiterten Realität
Prof. Dr. Frank Steinicke, Fakultät für Informatik, Universität Hamburg

Rechtsprobleme der Nutzung von Smart Glasses und Smart Lenses im öffentlichen Raum
Dr. Thomas Schwenke, LL.M., Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Schwenke, Berlin



28.11.2016 Hate Speech im Internet
Hate Speech – Zur linguistischen Analyse einer Pejorationspraxis 2.0
Prof. Dr. Konstanze Marx, Philosophische Fakultät, Universität Mannheim; Institut für Deutsche Sprache, Mannheim
Hate Speech im Internet – Rechtsfragen
PD. Dr. Mathias Hong, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität Freiburg

 


12.12.2016 Personalisierte Werbung und Adblocker: Wechselseitige Abwehrkämpfe

Law meets Technology: Adblocker als Herausforderung für das Medien- und Wettbewerbsrecht
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer, Institut für Medienrecht und Kommunikationsrecht, Rechts-wissenschaftliche Fakultät, Universität Köln

Das Recht des Nutzers auf selektive Wahrnehmung frei zugänglicher Onlineinhalte
Kai Recke, Legal Counsel der Eyeo GmbH, Berlin/ Köln


09.01.2017 Straftatenbekämpfung im Darknet

Technische Probleme bei Ermittlungen im Darknet
Prof. Dr. Holger Morgenstern, Fakultät für Informatik, Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Ein Überblick über Rechtsfragen bei den Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft im Darknet
Rüdiger Spendel, Staatsanwalt, Justiz Hamburg


30.01.2017 Neue Formen der Musik und Urheberrechte

Mashup-Techniken

PD Dr. phil. Ass. iur. Frédéric Döhl, Institut für Musik und Musikwissenschaft, Technische Universität Dortmund

Kunstform oder Kunstraub? Zur rechtlichen Zulässigkeit von Sampling
Katharina Voigtland, LL.M, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, Kanzlei Rasch Rechtsanwälte, Hamburg